Angela Schultheis


Diplom Sozialpädagogin,
systemische Paar- und Familientherapeutin,
Marte Meo Therapeutin

 

Unser Mutter-Kind-Haus befindet sich im Zentrum von Richterich. In unmittelbarer Nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Behörden, Kindertagesstätten, Schulen, Ausbildungsmöglichkeit und Freizeitangebote. Das Haus grenzt an ein Wohngebiet mit Kinderspielplatz und Wiesen, Park mit Tiergehege und Entenweiher. Der Betreuungsrahmen ist in einen regulären Wohnkontext integriert und die Aufnahmekapazität ist gering gehalten.

Mit Innenhof und Terrasse bietet der ehemalige Gutshof aufgrund seiner Gestaltung und Architektur eine anheimelnde Atmosphäre.

 

In unserer Einrichtung leben in der Regel junge Frauen ab 16 Jahren mit ihren Kindern bzw.    schon während der Schwangerschaft. Die jungen Mütter und werdenden Mütter können durch ihre Herkunftsfamilie nicht oder nicht ausreichend unterstützt werden, kommen aus belasteten und schwierigen Umfeldern und Partnerschaften, sollen und/oder wollen sich hieraus lösen oder sind junge Menschen, die gravierende Unsicherheit in der Versorgung, Pflege und Erziehung des Kindes zeigen.

Besonders junge Frauen, die in großen Gruppen ihre Möglichkeiten nicht entwickeln können, sind bei uns gut aufgehoben. Eine speziell auf sie und ihre Bedürfnisse ausgerichtete Betreuung bedeutet eine Chance zur Aktivierung eigener Ressourcen und Möglichkeiten, um den Alltag mit Kind zu meistern.

Die Marte Meo Methode unterstützt unsere Arbeit in der Entwicklungsförderung von Mutter und Kind optimal und ist ein fester Bestandteil in unserer Einrichtung im stationären Rahmen aber auch in der ambulanten Betreuung.

 

Meiner Meinung nach ist für eine gelingende Entwicklung von Menschen die Atmosphäre, in der diese leben von großer Bedeutung. Unser Grundgedanke ist, den jungen Frauen und ihren Kindern einen Ort zu geben, den sie für eine Zeit als ein Zuhause erleben können.  

Eine positiv und liebevoll gestaltete Atmosphäre hilft sowohl den Müttern als auch den Kindern, Geborgenheit zu erfahren. Die Mütter beteiligen sich aktiv an der Gestaltung der Räume und lernen für sich und ihr Kind eine liebevolle Umgebung herzurichten. Ohne die erlebte Erfahrung des „Sich geborgen fühlen“, versorgt sein und gesehen werden, ist es schwer diese existentiellen Bedürfnisse zu befriedigen und dem eigenen Kind zu vermitteln. Für ihre gesunde Entwicklung geben wir den Mütter und ihren Kinder den notwendigen Raum zum Wachsen und können ohne starres Regelwerk individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen. Unser Mutter-Kind-Haus fördert unter realitätsnahen Alltagsbedingungen die Selbständigkeit der Mütter. Neue Modelle der Erziehung und des Zusammenlebens werden gelernt und gelebt. Durch die gemeinsame Unterbringung mit ihren Babys sollen die Mütter befähigt werden, ihre Erziehungsaufgaben wahrzunehmen, gleichzeitig aber auch entlastet und in die Lage versetzt werden, ihre Schul- und Berufsausbildung abzuschließen. Ein Schul- bzw. Ausbildungsabschluss bedeutet eine berufliche Perspektive, auf die die jungen Frauen angewiesen sind, wenn sie das Leben zusammen mit ihrem Kind eigenverantwortlich meistern wollen.

 

Alle genannten Faktoren tragen deutlich zu einer positiven Entwicklung von Mutter und Kind bei und unterstützen den von mir vertretenen ganzheitlichen Ansatz. Unser Ziel ist soziale Nachhaltigkeit zu erreichen, und dem Kreislauf multipler Deprivation und unzureichender Versorgung von Kindern entgegenzuwirken.



Kontakt:

Angela Schultheis Roermonder Str. 562 52072 Aachen / NRW Web: www.una-cum.com Tel.: + 49 (0)241 8880899 Mob.: + 49 (0)163 2614680 Email: info@una-cum.com